Was erwartet uns in 2019 auf dem Nürburgring?

Das Automobilrennen gewinnt immer mehr an Popularität. Viele wetten darauf, lesen das ein oder andere Casino Review, um zu wissen, wie sie am besten das Geld gewinnen. Viele waren deswegen enttäuscht, wenn vielleicht das wichtigste Ereignis für die Autorennliebhaber, der Grand Prix, in Gefahr von der Absage stand. Zum Glück hat der deutsche Grand Prix überlebt, wenn auch nicht mehr auf dem Nürburgring. Doch obwohl die Verhandlungen über den deutschen Grand Prix auf dem Nürburgring flachgefallen sind und der Nürburgring dieses Ereignis in die Hände des Hockenheimringes übergeben musste, bedeutet dies noch lange nicht, dass uns auf dem Nürburgring in der kommenden Saison keine spannenden Rennen erwarten. Worauf Sie hoffen können, erfahren Sie hier bei uns.

VLN Langstreckenmeisterschaft

Die Saison wird bereits am 23. März mit der VLN Langstreckenmeisterschaft geöffnet. Die Meisterschaft hat auf der Nordschleife auf dem Nürburgring eine lange Tradition – es wird dort nämlich seit dem Jahr 1977 ausgetragen. In verschiedenen Klassen können sich Fahrer mit unterschiedlichsten Fahrzeugen versuchen – von seriennahen Autos bis hin zu echten Rennfahrzeugen oder auch Youngtimers: oft befinden sich sogar über 180 Fahrzeuge am Start.
Seien Sie allerdings nicht enttäuscht, wenn Sie am 23. März nicht dabei sein können, denn die VLN Langstreckenmeisterschaft zieht sich auf dem Nürburgring über 9 Läufen im Jahr. Wenn Sie diesen Dauerbrenner hautnah erleben wollen, dann haben Sie für nur 169 Euro die Möglichkeit, dem Rennen auch am 13. und 27. April beizuwohnen, sowie am 13. Juli, 3. August, 7. und 28. September und 12. und 26. Oktober.

RCN Rundstrecken-Challenge Nürburgring e. V.

Die älteste Rennserie der Tourenwagen in Deutschland wird seit den 60er Jahren traditionell auf der Nordschleife des Nürburgrings ausgetragen. Die Gesamtdistanz beträgt über 300km. Dabei wird allerdings nicht um die Position auf der Strecke gekämpft, sondern es wird gegen die Zeit gefahren, und zwar sowohl auf Bestzeit, als auch auf Sollzeit – also die vorausgesetzte Zeit für eine Runde, die eingehalten werden muss. Mit dem Kampf gegen die Uhr und nicht um die Position wird das Risiko von Kollisionen verringert sowie die Kosten gesenkt. Teilnehmer sind Fahrzeuge in über 27 Wertklassen und Gruppen.

Das erste Rennen in der nächsten Saison findet am 6. April statt – aber keine Sorge, wenn Sie es an dem Tag nicht schaffen! Insgesamt acht Saisonrennen werden von verschiedenen Motorclubs organisiert, die sich zum RCN zusammengeschlossen haben. Die nächsten Rennen erwarten Sie am 4. und 18. Mai, 20. Juni, 6. Juli, 24. August, 21. September sowie am 5. Oktober.

Die Grand Prix Strecke

Seit 2013 hat hier kein Grand Prix mehr stattgefunden und die Rückkehr dieses Rennens auf die Strecke bleibt fraglich. Nichtsdestotrotz erwarten Sie hier nicht weniger spannende Rennen in der kommenden Saison! Das Nürburgring Classic eröffnet die Strecke am 24. Mai, darauf folgt der Porsche Sports Cup am 31. Mai, das ADAC TOTAL 24h-Rennen am 20. Juni, die Ferrari Racing Days am 5. Juli, AvD Oldtimer-Grand-Prix am 9. August und schließlich auch die Blancpain GT Series – Sprint Cup am 30. August.

ADAC Truck Grand Prix

Die European Truck Racing Championship besteht meistens aus neun Rennen, die sich auf den Strecken in Belgien, Italien, Spanien, Frankreich und der Tschechischen Republik austragen. Der Höhepunkt jeder Saison ist allerdings der Deutsche Truck-Grand-Prix auf der Sprintstrecke des Nürburgrings – das umsatzstärkste Ereignis auf dem Nürburgring seitdem der F1 Grand Prix die Strecke verlassen hat.